Goslarer Bündnis gegen Rechtsextremismus

Einladung zu einem öffentlichen Rundgang




Der Spurensuche Harzregion e.V. lädt ein.

Einladung zu einem öffentlichen Rundgang über den Goslarer Friedhof Hildesheimer Straße am 30. August 2019 anlässlich des Jahrestages des Überfalls auf Polen



Goslar. Unsere Friedhöfe verraten viel über den Umgang mit der Geschichte und Kultur einer Stadt oder Gemeinde. Der Friedhof Hildesheimer Straße in Goslar mit seiner historischen Parkanlange vermittelt hierbei ein besonders interessantes Geschichtsbewusstsein. Grabanlagen und Mausoleen dokumentieren die gesellschaftliche Stellung der Verstorbenen. Das Nebeneinander von Tätern und Opfern der NS-Gewaltherrschaft macht diesen Friedhof zu einem besonderen Ort der Erinnerung, der Mahnung und des Gedenkens.

Am 1. September 1939 – vor 80 Jahren – begann der Zweite Weltkrieg mit dem Überfall der Deutschen Wehrmacht auf Polen. Anlässlich dieses historischen „Antikriegstages“ bietet der Verein Spurensuche Harzregion e.V. einen etwa zweistündigen Rundgang über den Friedhof Hildesheimer Straße an. Die beiden Vereinsmitglieder Erika Hauff-Cramer und Oliver Turk werden über die Struktur des Friedhofs informieren und Geschichte(n) zu einigen ausgewählten Grabstätten erzählen. Zu diesem Rundgang, auf dem das lokale Wissen und Gewissen um das Kapitel des NS-Geschehens in Goslar bereichert werden kann, laden wir Sie herzlich ein.

Der Rundgang beginnt am Freitag, 30. August um 16:00 Uhr am Haupteingang des Friedhofs an der Hildesheimer Straße. Die Teilnahme ist kostenfrei, zahlreiche Gäste sind herzlich willkommen!

Mit freundlichem Glück Auf
Spurensuche Harzregion

für den Vorstand

Friedhart Knolle






Startseite

Impressum - Datenschutzerklärung